zum Blog

Newsletter

Kostenlose Kurzanleitung "Erste Schritte mit Therapeutic Touch" und Newsletter bestellen:



Mit dem Saxophon Herzen berühren

Von Vera Bartholomay | 26.November 2015

Herzen berühren mit Musik

„Ich war am Ende. In mir war kein Mut und keine Kräfte mehr. Der Arzt gab mir den Rat, „mich gesundzuspielen“ und dabei vielleicht auch anderen Menschen zu helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Dabei wurde es mir immer klarer, dass mein Lehrerberuf nicht zu meinem Leben passte. Dass ich viel mehr mit meiner Musik Gefühle ausdrücken möchte – meine Gefühle und die Gefühle anderer – auch dort, wo Worte vielleicht nicht mehr möglich sind.“

Letztes Jahr war ich in der Adventszeit in Norwegen. In der Küstenstadt Kristiansand schlenderte ich etwas ziellos durch die hellerleuchteten Einkaufsstraßen und stand auf einmal auf einem dunkleren Platz vor der Domkirche. Hier war es auf einmal still, vom Weihnachtstrubel keine Spur. Da erklangen ganz überraschend zarte Saxophontöne aus dem Kirchturm. Irgendjemand stand doch tatsächlich dort oben und spielte so sanfte und sehnsüchtige Melodien, dass mir die Tränen kamen. Wer war dieser Mensch, der mit seinen Tönen Menschen so tief berühren konnte?
So „entdeckte“ ich Tore Ljøkjel, der nicht nur jedes Jahr vor Weihnachten in Kristiansand seine Turmkonzerte gibt, sondern in ganz Norwegen Menschen tief bewegt.
Gerade vor Weihnachten findet er diese Musikbotschaft so wichtig, denn da sind so viele Gefühle in den Menschen, und nicht immer einfache. Es ist auch eine Zeit voller Sehnsucht und Einsamkeit. „Wenn ich dazu beitragen kann, dass manche nicht zu arg ins straucheln geraten, bin ich glücklich“.

Auch auf dem Postschiff „Hurtigruten“ kann man ihn manchmal hören. Wenn zu seinen Tönen das Schiff in die tiefen Fjorde hineingleitet. Einfach magisch…..
In diesem Bericht aus dem norwegischen Fernsehen wird berichtet, wie jemand vor zehn Jahren zum ersten Mal zufällig die Musik von Tore Ljøkjel vom Postschiff hörte – zu einer Zeit, in der er sich in einer sehr schweren persönlichen Situation befand – und wie es ihm half, wieder Lebensmut zu gewinnen.

Kaufen kann man diese magischen Töne natürlich auch – und hier probehören.

Mehr über Tore Ljøkjel: http://www.tore-ljokjel.com/

(Teil 3 der Reihe: „Menschen, die beWEGen“)

Weitere interessante Beiträge:

Topics: Berührung, Gesundheit, Glück, Inspirationen, Lebensfragen, Norwegen | Kein Kommentar »

Kommentare