zum Blog

Natur und Menschenseele

Von Vera Bartholomay | 1.Februar 2017

Bill Plotkin: Natur und Menschenseele

„Natur und Menschenseele – Das Lebensrad und die Mysterien eines seelenzentrierten Erwachsenseins“ – satte 591 Seiten liegen vor mir – ein Schwergewicht von einem Buch, aber nicht nur wegen der hohen Seitenzahl. Bill Plotkin beschreibt in seinen dichten, tiefgreifenden Reflektionen die mögliche Entwicklung eines (wie er es nennt) „seelenzentrierten“ Menschen.

Der Amerikaner Bill Plotkin ist Psychotherapeut mit Schwerpunkt Tiefenpsychologe und Initiationsarbeit in der Natur.

Angelehnt an das indianische Medizinrad ist auch sein Entwicklungsmodell ein acht-geteilter-Kreis – eine Reise durch die psychosozialen Lebensphasen vom „Unschuldigen“ zum „Weisen“. Jede Phase hat seine Berechtigung und seine besondere Aufgabe, und ist für eine gewisse Zeit absolut stimmig. Allerdings kommen viele Menschen in unseren westlichen Gesellschaften kaum über die ersten kindlichen und jugendlichen Stufen hinaus, mit den entsprechenden Problemen, die so viel Egozentrismus und Habgier für unsere Welt bedeutet.

Plotkin zeigt einen möglichen Entwicklungsweg von egozentrierten Menschen hin zu öko- und seelenzentrierten. Durch die Wandlung unserer Werte und Weltanschauungen können wir Konkurrenzdenken, Habgier und Konsumorientierung immer mehr hinter uns lassen und durch Umweltverbundenheit, Empathie und Kooperation ein reiferes, erfüllteres und sinnvolleres Leben erreichen.

Ein absolut empfehlenswertes Arbeitsbuch und Nachschlagewerk, in dem man über Jahre immer wieder neu lesen wird.

Bill Plotkin – „Natur und Menschenseele – Das Lebensrad und die Mysterien eines seelenzentrierten Erwachsenseins“, Arun Verlag, 2010, 29,95 EUR

 

 

Weitere Teile dieser Serie:

<< GemeinschaftsbildungLiebe und Trauer >>

Dieser Beitrag ist Teil 14 von 38 der Serie Buch- und Filmempfehlungen

Weitere interessante Beiträge:

Topics: Bücher, Glück, Inspirationen, Lebensfragen, Lebensrad, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität | Kein Kommentar »

Kommentare

Man muss eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.