zum Blog

Newsletter

Kostenlose Kurzanleitung "Erste Schritte mit Therapeutic Touch" und Newsletter bestellen:



Therapeutic Touch Practitioner (5)

Von Vera Bartholomay | 17.Juli 2017

 

Heute stellt sich Carsten Plückhahn vor mit einer ganz besonderen Mischung an Angeboten:

„Ich bin Carsten Plückhahn und arbeite als Therapeutic Touch Practitioner, Werte Coach und Fotograf im Nordwesten von Hamburg. Mein erstes Berufsleben als Manager in virtuellen Teams rund um den Globus entfremdete mich immer mehr von meiner eigenen hochsensiblen Wahrnehmung und einem meiner höchsten Werte, der Resonanz. Nach einer Krise beschloss ich, einen Wandel zu wagen.

„Wir besitzen nur uns selbst wirklich, beschäftigen uns aber selten mit diesem Schatz.“ Wurde mein Leitsatz.

Menschen begegne ich mit offenem Herzen. Ich freue mich, wenn ich meine Talente für andere Menschen wirksam einsetzen kann.

Als ich die besonderen Möglichkeiten des energetischen Austausches mit meinen Händen entdeckte, beschloss ich, dies mit einer TT-Practitioner Ausbildung zu strukturieren und in den Austausch mit anderen Interessierten zu gelangen. Inzwischen habe ich eigene Praxisräume bezogen und lerne und staune über das, was ich erleben darf.

Zudem biete ich ein Werte-Coaching an. Es basiert auf meinen eigenen Erfahrungen in einer unklaren Lebenssituation, in der ich in einer unruhigen von Burnout geprägten Gegenwart Wegweiser auf meinem Weg suchte. Ich empfehle präzise Klarheit über die eigenen Werte zu finden – für ein Leben mit weniger Stress und mehr Zufriedenheit und einer guten Entscheidungsbasis, die Kopf, Herz und Bauch integriert.

Meine Sensibilität und den energetischen Austausch verbinde ich in meiner langjährigen Leidenschaft, der leisen und einfühlsamen Portrait- und Reportage-Fotografie. Ich fotografiere Familien, Babys, kleinere Hochzeiten und Menschen in ihrem Geschäftsleben, die in ihrer Feinfühligkeit eher kamerascheu sind und das Laute meiden.

Ich bin der „Bitte-keine-Fotos“-Fotograf, zu dem man geht, wenn man eigentlich keine Fotos von sich mag. Die moderne, direkte Form der Portraitfotografie vertiefe ich in einem Coaching Prozess mit Fotografen rund um die Welt – hier schließt sich der Kreis zu meinem ersten Berufsleben, denn moderne Arbeitsweisen können auch sehr nützlich sein. Fotograf zu sein, ist für mich vor allem eine Frage des einfühlsamen Dialogs auf allen Ebenen.

Mich bewegt vor allem die Verbindung zu meinen Kunden und Klienten, ich fühle mich in sie und in ihre Situation ein. So entsteht mein Tätigkeitsfeld, das meine Talente und mich in einer leisen und einfühlsamen Form zum Nutzen der Menschen um mich integriert.

Mehr Informationen und mein Blog zu Energie, TT und Werten bei www.energiefühler.de

 

 

Weitere Teile dieser Serie:

<< Therapeutic Touch Practitioner (1):Therapeutic Touch Practitioner (3): >>

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 7 der Serie TT Practitioner

Weitere interessante Beiträge:

Topics: Ausbildung, Gesundheit, Lebensfragen, Persönlichkeitsentwicklung, Therapeutic Touch, Therapeutic Touch Practitioner | Kein Kommentar »

Kommentare