zum Blog

Newsletter

Kostenlose Kurzanleitung "Erste Schritte mit Therapeutic Touch" und Newsletter bestellen:



Bevor ich sterbe…

Von Vera Bartholomay | 31.August 2017

Nachdenken über das Leben

Bevor ich sterbe..

Wenn jemand plötzlich stirbt, bleiben viele Fragen. Fragen an diese Person, aber durchaus auch an uns selbst. Darunter auch, ob wir Wünsche und Sehnsüchte in uns tragen, die wir auf „später“ verschieben, obwohl wir natürlich nie wissen können, wie lange wir noch leben werden. Was wäre tatsächlich wichtig, lieber JETZT gleich zu tun?

Aus der gleichen Frage entstand eine mittlerweile weltweite Aktion – initiiert von der Künstlerin Candy Chang, nachdem sie einen nahestehenden Menschen verloren hatte und durch tiefe Trauer gehen musste.

An Häuserwänden oder extra aufgestellten Plakatwänden finden sich viele Spaltenreihen mit der Aufschrift: Bevor ich sterbe, möchte ich_______

In den leeren Stellen können Menschen das eintragen, was ihnen jetzt gerade einfällt.

In 70 Ländern und mehr als 1000 Städten schreiben die Menschen ihre tiefsten Wünsche an das Leben. Von Kapstadt bis Berlin, von Irak bis Skandinavien.

Manchmal ziemlich überraschend, eher lustig oder sehr, sehr ernst. Die Spannweite dieser Wünsche ist groß. Von „einen Ferrari fahren“ , einen Elefanten füttern“, „den Nachtzug nach Paris nehmen“ bis „verstehen, warum ich hier bin“, „meine Kinder groß werden sehen“ oder „lieben“….

Vor den Schrifttafeln bleiben die Menschen stehen, denken nach, kommen ins Gespräch.

Was würdest du schreiben?

 

Hier findest du ein Vortrag von Candy Chang über dieses Projekt:

https://www.ted.com/talks/candy_chang_before_i_die_i_want_to?language=de

Mehr über diese Projekte weltweit: http://beforeidie.city/

 

 

 

Weitere interessante Beiträge:

Topics: Glück, Inspirationen, Lebensfragen | Kein Kommentar »

Kommentare