zum Blog

Zeitlosigkeit

Von verared | 29.Juni 2018

Uhr

Bildquelle: Pixabay

Klingt es verlockend? Eine Weile so richtig zeitlos leben können….

Die wenigsten von uns gönnen sich das regelmäßig. Oft noch nicht mal im Urlaub. Und so ganz einfach ist es auch nicht. Je nach Freizeit-oder Urlaubsgestaltung sind dort viele zeit-getaktete Aktivitäten eingeplant. Und wir sind auch in den vermeintlich freien Zeiten noch lange von einem getakteten Alltag geprägt. Vielleicht merkst du erst, wenn eine Wanduhr stehen geblieben ist oder du dein Handy ausgeschaltet hast, wie oft du am Tag da hingeschaut hast, wie oft du dich innerlich in ein Zeitsystem einordnen wolltest, obwohl es vielleicht an dem Tag gar nicht notwendig war.

Meine erholsamsten Tage sind die wirklich zeitlosen. Tage, an denen nichts geschehen muss. Ich kann Bücher lesen, spazieren gehen, in den Himmel schauen, reden, schweigen…. Nur das, wonach mir gerade zumute ist.

Irgendwann einfach vergessen, welcher Wochentag heute ist. Nur am Licht erkennen, ob der Tag noch viele Stunden bereithält. Vergessen, dass da draußen ein Weltgeschehen stattfindet. Dass irgendetwas noch wichtig sein könnte.

Eine kleine Oase der Zeitlosigkeit.

 

Weitere interessante Beiträge:

Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

Kommentare

Man muss eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.