zum Blog

Newsletter

Kostenlose Kurzanleitung "Erste Schritte mit Therapeutic Touch" und Newsletter bestellen:



Seminare und Ausbildung

In der Ausbildung zum Therapeutic Touch Practitioner lernst du, wie man den Energiefluß im Menschen wahrnehmen und mit sanfter Berührung beeinflussen kann. Es können Blockaden aufgelöst werden, damit die Energie im Körper besser fließt und größere Widerstandskräfte gegen Krankheiten und Belastungen im Alltag aktiviert werden.

Es werden vor allem praktische Fähigkeiten erworben, aber umfangreiche Unterrichtsmaterialien bieten viel Hintergrundinformation und theoretisches Wissen. Leichte Körperübungen sorgen dafür, dass immer genügend eigene Energie vorhanden ist. Ein wichtiger Bestandteil ist auch das Verfeinern des eigenen Spürsinns und der Intuition.

Im Laufe der Ausbildung müssen 20 eigene Behandlungen schriftlich dokumentiert und anerkannt werden. Die 3-teilige Ausbildung (3 x 2 Tage) wird mit einem Zertifikat als Therapeutic Touch Practitioner abgeschlossen.
Wer keine schriftlichen Dokumentationen von Behandlungen abgeben möchte, kann stattdessen ein weiteres 2-tägiges Seminar mit einem vertiefenden Thema besuchen.

An manchen Orten ist es möglich, erst eine Einführung (=Teil 1) zu besuchen und erst anschließend zu entscheiden, ob du die komplette Grundausbildung machen möchtest.

Zusätzlich zur Grundausbildung werden wechselnde, vertiefende Kurse angeboten. Diese können von allen besucht werden, die bereits etwas Erfahrung mit TT oder anderen energetischen Methoden haben. Hierzu genügt auch eine 2-tägige Einführung in TT.

Termine und Kosten – siehe www.therapeutic-touch-bartholomay.com/termine